Hütehunde waren ursprünglich die Helfer von Hirten und Schäfern. Ihre Aufgabe bestand darin, die Nutztier Herden zusammenzuhalten und zu treiben. Einige Rassen wurden gezielt auf diese Funktion hin gezüchtet. Diese Hunde sind intelligent, selbstständig und arbeiten eng mit ihrem Menschen zusammen. Das macht sie zu besonders treuen Begleitern. Willst du dir einen Hütehund anschaffen, musst du jedoch bedenken, dass die Tiere diese Arbeit brauchen, um ausgelastet zu sein. Wenn du nicht zufällig eine Herde Schafe zuhause hast, musst du deinem Hund also einen Ausgleich durch Hundesport schaffen. Für Anfänger und Familien mit kleinen Kindern sind diese Hunderassen nicht geeignet. Lies hier alles über Hütehunde wie den Schäferhund, den Collie oder den Australian Shepherd.

Hunde Magazin

Puli im Rasseportrait

Der kleine, quirlige Puli besticht durch sein üppiges Haarkleid. Er ist offen, ehrlich und freut sich auf schöne Erlebnisse. Er muss aber..
16987
0