Wandern mit Hund

Wanderung mit Hund: Für Abenteurer

29903
1
Bayerischer Wald

Bayerischer Wald (Großer Arber, Goldsteig)

8288
0
Nationalpark Harz

Nationalpark Harz

11747
0
Wandern mit Hund

Wanderung mit Hund: Für Abenteurer

Für nahezu jeden Hund ist es das Größte, mit seinen Menschen draußen zu sein. Am liebsten den ganzen Tag lang. Daher sind viele Hunde die idealen Begleiter auf Wanderungen. Hier geben wir dir Tipps zum Thema Wanderung mit Hund. Wanderung mit Hun…

29903
1
Bayerischer Wald

Bayerischer Wald (Großer Arber, Goldsteig)

8288
0
Nationalpark Harz

Nationalpark Harz

11747
0
Allgäu Hunde Magazin

Allgäu

Das Allgäu ist für einen Wanderurlaub einfach perfekt. Hier erfährst du welche Strecken sich besonders für eine Wanderung mit Hund eignen.
5309
0
Ostseeinsel Fehmarn Hunde Magazin

Ostseeinsel Fehmarn

Die Ostseeinsel Fehmarn ist ein gern gewähltes urlaubsziel für Naturliebhaber. Und auch Hundebesitzer kommen auf der Insel auf ihre Kosten.
7565
0

Sport mit HundWandern mit Hund – herrliche Aktivität für dich und deine Fellnase

Wandern mit Hund kann wirklich schön sein. Damit euer Ausflug an der frischen Luft zu einem erholsamen und erfolgreichen Unterfangen wird, sollten Route und Ausrüstung jedoch gut geplant werden. Über Stock und Stein sowie über Wiesen kommt der beste Freund des Menschen sicherer mit Proviant und Leine. Finde tolle Wanderregionen in Deutschland, auf denen unsere felligen Freunde nicht fehlen dürfen.

Ausflüge mit dem Hund – welche Wandergebiete gibt es in Deutschland?

Ob am Nordseestrand, in den Mittelgebirgen oder im Süden nahe der Alpen und des Bodensees – es gibt viele tolle Wandergebiete in Deutschland. Besonders beliebt sind Regionen wie der Harz, das Allgäu oder der Schwarzwald. Hier ist mit vielen Touristen zu rechnen. Allerdings gibt es auch immer noch Geheimtipps für die Wanderung mit Hund – in unserem Magazin findet ihr Artikel zu verschiedenen Regionen, in denen das Wandern mit Hund besonders attraktiv ist.

Welche Regionen eignen sich zum Wandern mit Hund am besten?

Wandergebiete für Ausflüge mit dem Hund können nach Entfernung und nach Schwierigkeit der Routen passend zu deinem Hund ausgewählt werden. Ideal ist es natürlich, wenn es vor Ort Hotels mit Ausrüstung für Hunde gibt. Über Hundebetten, Hundefutter vor Ort und eine Hundewiese freuen sich die Fellnasen. Beispiele sind hier das Landhotel Sportalm im Bayrischen Wald an der Grenze zu Tschechien oder das Hotel & Gasthof Hubertushöhe im Sauerland.

Unser Tipp: Gut für Hunde ist es, wenn sich Frischwasserquellen entlang des Weges befinden. Es empfiehlt sich zudem, die Wanderung entsprechend der Fitness deines Lieblings auszuwählen.

Für Wanderneulinge unter den Hunden ist eine Tour durch flaches Terrain besser geeignet als eine Bergwanderung im Allgäu oder im Schwarzwald. Hier sind zum Beispiel die Ostseeinsel Fehmarn oder der Mühlenbecker See in Brandenburg tolle Reiseziele. Die meisten Wandergebiete in Deutschland bieten schöne, hundefreundliche Wandermöglichkeiten. Kletterrouten sollten hingegen ausgelassen werden.

Welche Ausrüstung ist notwendig, um mit deinem Hund wandern zu gehen?

Unbedingt nötig, um mit deinem Hund wandern zu gehen, ist ein großer Trinkwasservorrat in Flaschen oder Kanistern. Der Hund muss zwischendurch immer wieder trinken, um lange Strecken bewältigen zu können. Aus schlammigen Pfützen und Gewässern sollten Hunde nicht trinken, da das Wasser verunreinigt sein könnte.

Die benötigte Menge Wasser hängt von der Größe des Hundes ab und kann zwischen 600 ml bei kleinen Hunden um 5 kg (z. B. Jack Russel Terrier, Chihuahua) bis hin zu 5 l bei Hunden ab 70 kg (z. B. Deutsche Dogge, Bernhardiner) liegen.

Außerdem solltest du einpacken:

  • ein bequemes Geschirr
  • eine lange Leine
  • Tüten für Hundekot
  • eine Hundebox fürs Auto für die Anreise
  • ein Spielzeug
  • Hundefutter
  • Schälchen für Wasser und Futter

So kann dein Begleiter das Wandern genauso wie du genießen. Mit der richtigen Ausrüstung habt ihr eine größere Gewissheit, dass alles stressfrei gelingt.

Mit Hunden die Highlights beim Wandern entdecken

Beim Wandern mit Hund warten verschiedene Highlights auf unsere besten Freunde. Andere Hunde, spannende neue Gerüche von fremden Tieren und Pflanzen sowie neue Landschaften und unbekanntes Terrain wollen erkundet werden.

So sehr das Schnüffeln gegönnt sei: Man sollte darauf achten, dass die Fellnasen nichts vom Wegrand essen. Eicheln können zum Beispiel zu Verstopfung führen. Verschiedene Pilze oder auch Schokolade verursachen Vergiftungen. Auch im Winter sollte man aufpassen, da Hunde, wenn sie viel Schnee essen, eine Schneegastritis bekommen können. Hier helfen eine stabile Leine, ein gutes Geschirr und genügend Proviant.

Beim Wandern ist Rücksicht auf die Bedürfnisse des Hundes, der Natur und anderer Wanderer geboten. Bereits bei der Planung der Route, aber auch während der Wanderung bist du für den Hund verantwortlich. Dazu gehört, den Hund anzuleinen, genügend Essen und Trinken einzupacken sowie Hundekot und Müll mitzunehmen.